09.12.2016

ARCHIV (Veranstaltungen/News)

Zur Startseite Unser Produktportfolio
+++Präsentation fahrerloser Belieferungssysteme+++ Am 09.12.2016 hat in unserem Hause eine Live-Präsentation „Fahrerloser Transportsysteme“ stattgefunden. Das Interesse an der Veranstaltung war von Begin an so groß, dass unsere Kapazitäten schnell ausgelastet waren und wir uns für eine weitere Veranstaltung am 22.02.2016 entschieden haben. Vorgestellt wurden: - ID.ADD ®, ein „fahrerloses Belieferungssystem für KLT‘s und GLT‘s   in der Produktion   (ein Gemeinschaftsprojekt von IDENTYTEC, SSI Schäfer und MOTUM) - Automatische Abruf-/Bestellsysteme für KLT und GLT“   (Ein Produkt von IDENTYTEC) - WEASEL®, Gewinner des IFOY AWARD 2016   (Ein Produkt von SSI Schäfer)
In Kooperation mit
Wir bedanken uns für das große Interesse, die interessanten Gespräche und freuen uns auf zukünftige Projekte!
Link zum Zusammenschnitt der Veranstaltung

22.11.2016

+++ IDENTYTEC wird zum TOP INNOVATOR 2016 im Volkswagen Konzern gekürt +++
Vollautomatische Belieferung von KLT‘s und GLT‘s in der Produktion
Am   Volkswagen   Innovationstag   in   Wolfsburg   am   22.   Nov.   2016 stellte   IDENTYTEC   den   führenden   Logistik-Leitern   und   -Planern aus nahezu allen Werken weltweit, Ihre einzigartige Lösung vor. Aus   mehr   als   200   Bewerbern   aus   dem   Bereich   IT   und   Logistik setzte    sich    IDENTYTEC    vorab    beim    mehrstufigen    Auswahl- verfahren mit dem Eigenprodukt ID.ADD® durch. Mit      dem      vollautomatischen      Belieferungssystem      ID.ADD® (automated   driverless   delivery)   für   Klein-   und   Großladungsträger werden    Kleinladungsträger    fahrerlos    direkt    in    die    Kanäle    der Durchlaufregale   in   der   Produktion   eingebracht.   Das   „fahrende Regal“   steuert   über   seine   integrierte   Hubfunktion   die   einzelnen Kanäle   individuell   an.   Über   spezielle   Separatoren   wird   nur   der Behälter   in   den   Kanal   eingebracht,   der   in   dem   Kanal   benötigt wird. Dem   ID.ADD®   liegt   ein   langbewährtes   Bestellsystem   zu   Grunde, welches den Mindestbestand in der Produktion sicherstellt. Das   Produkt   von   IDENTYTEC   zeichnet   sich   insbesondere   durch sein Alleinstellungsmerkmal aus. Mit    der    Verleihung    zum    TOP    INNOVATOR    des    Volkswagen Logistik-Innovationsscouting    2016    sieht    sich    IDENTYTEC    in seinem   Handeln   bestätigt,   die   Entwicklungen   weiter   voran   zu treiben.

Januar 2017

+++ IDENTYTEC wird gemeinsam mit SSI SCHÄFER für den IFOY AWARD 2017 nominiert +++
ADD (Automated Driverless Delivery) von IDENTYTEC und SSI SCHÄFER für den IFOY AWARD nominiert.
Mit   dem   innovativen Automated   Driverless   Delivery   (ADD)   Konzept   zur   vollautomatischen   Nachschubsteuerung   mit Fahrerlosen    Transportsystemen    (FTS)    gewinnt    IDENTYTEC    gemeinsam    mit    seinem    Kooperationspartner    SSI SCHÄFER   eine   Nominierung   für   den   IFOY   (International   Forklift   Truck   of   the   Year)   Award.   Die   ganzheitliche   FTS- Lösung   mit   einer   intelligenten   Nachschublösung   für   Klein-   und   Großladungsträger   erhöht   den   Automations-   und Flexibilitätsgrad in der Produktions- und Lagerlogistik. Als   Reaktion   auf   die   kontinuierlich   steigende   Individualisierung   in   der   Fertigung   und   Montage   setzt   der   ADD- Prozess   einen   neuen   Standard   in   der   Intralogistik.   Denn   in   der   höchsten   Ausbaustufe   der   vollautomatisierten Nachschubsteuerung   des   integrierten   Systemansatzes   werden   die   Identifikations-   und   Abrufsysteme   nun   mit   FTS kombiniert. „Im   Kern   handelt   es   sich   hier   also   um   eine   ‚Prozessinnovation‘   ganz   im   Sinne   der   Intralogistik   4.0,“   erklärt   Elmar Issing,   Vice   President   Robotics   &   Innovations   bei   SSI   Schäfer.   „Durch   eine   lösungsorientierte   Integration   neuer Technologien   wie   unserem   FTS,   dem   ADD-Konzept   unseres   Partners   IDENTYTEC   und   mit   dem   integrierten, softwarebasierten   eKanban-System   erreichen   wir   einen   vollständig   geschlossenen   Regelkreislauf   und   damit   eine komplett   transparente   interne   Supply   Chain.“   So   erfolgt   die   Materialnachschubversorgung   mit   FTS   im   Unterschied zu   kostenintensiven   manuellen   Lösungen   oder   starren   Routenzügen   nun   vollautomatisch,   bedarfsgesteuert   sowie vor allem schneller und wesentlich präziser. Durch    diese    ganzheitliche    Systemlösung    werden    völlig    neue    Flexibilitätspotentiale    bei    gleichzeitig    signifikant reduzierten     Installations-     und     Betriebskosten     erschlossen.     Stark     sinkende     Bestände     sind     durch     ein hochdynamisches   Replenishment   möglich.   Auch   sehr   kurze   Reaktionszeiten   bei   ungeplanten   Umstellungen   und eine   hohe   Flexibilität   durch   ein   schnelles,   gezieltes   und   direktes Anfahren   der Abgabestellen   sprechen   für   das ADD- Konzept. Das   innovative   Konzept   kann   die   Prozesse   der   manuellen   Materialbereitstellung   bzw.   der   halb-automatischen Routenzuglösungen    in    der    Produktions-    und    Lagerlogistik    durch    eine    konzeptionelle    Berücksichtigung    und kombinatorische   Zusammenführung   neuartiger   Technologien   revolutionieren.   Die   Nominierung   für   den   IFOY Award 2017   in   der   Kategorie   FTS   ist   somit   mehr   als   verdient.   Im   März   stellen   sich   die   Nominierten   eine   Woche   lang   dem IFOY   Test   im   Rahmen   des   sogenannten   IFOY   Innovation   Check   in   München.   Wer   im   Wettbewerbsvergleich hinsichtlich   Systemperformance,   Innovationskraft,   Ergonomie   und   Sicherheit   überzeugen   konnte,   wird   im   Mai   2017 bei der Preisverleihung im Rahmen der transport logistic in München bekanntgegeben.
Kurzfilm

ARCHIV

Zur Startseite Unser Produktportfolio

09.12.2016

+++Präsentation fahrerloser Belieferungssysteme+++ Am 09.12.2016 hat in unserem Hause eine Live-Präsentation „Fahrerloser Transportsysteme“ stattgefunden. Das Interesse an der Veranstaltung war von Beginn an so groß, dass wir uns zur Durchführung einer weiteren Ver- anstaltung am 22.02.2016 entschieden haben. Vorgestellt wurden: - ID.ADD ®, ein „fahrerloses Belieferungssystem für KLT‘s und GLT‘s   in der Produktion   (Ein Gemeinschaftsprojekt von IDENTYTEC, SSI Schäfer und MOTUM) - Automatische Abruf-/Bestellsysteme für KLT und GLT“   (Ein Produkt von IDENTYTEC) - WEASEL®, Gewinner des IFOY AWARD 2016   (Ein produkt von SSI Schäfer)
In Kooperation mit
Wir bedanken uns für das große Interesse, die interessanten Gespräche und freuen uns auf zukünftige Projekte!
Link zum Zusammenschnitt der Veranstaltung

22.11.2016

+++ IDENTYTEC wird zum TOP INNOVATOR 2016 im Volkswagen Konzern gekürt +++
Vollautomatische Belieferung von KLT‘s und GLT‘s in der Produktion
Am      Volkswagen      Innovationstag      in Wolfsburg     am     22.     Nov.     2016     stellte IDENTYTEC     den     führenden     Logistik- Leitern   und   -Planern   aus   nahezu   allen Werken      weltweit,      Ihre      einzigartige Lösung vor. Aus   mehr   als   200   Bewerbern   aus   dem Bereich     IT     und     Logistik     setzte     sich IDENTYTEC    vorab    beim    mehrstufigen Auswahl-verfahren             mit             dem Eigenprodukt ID.ADD® durch. Mit              dem              vollautomatischen Belieferungssystem                     ID.ADD® (automated   driverless   delivery)   für   Klein- und          Großladungsträger          werden Kleinladungsträger   fahrerlos   direkt   in   die Kanäle     der     Durchlaufregale     in     der Produktion    eingebracht.    Das    „fahrende Regal“ steuert über seine integrierte
Hubfunktion     die     einzelnen     Kanäle     individuell     an.     Über     spezielle Separatoren   wird   nur   der   Behälter   in   den   Kanal   eingebracht,   der   in   dem Kanal benötigt wird. Dem    ID.ADD®    liegt    ein    langbewährtes    Bestellsystem    zu    Grunde, welches den Mindestbestand in der Produktion sicherstellt. Das   Produkt   von   IDENTYTEC   zeichnet   sich   insbesondere   durch   sein Alleinstellungsmerkmal aus. Mit    der    Verleihung    zum    TOP    INNOVATOR    des    Volkswagen    Logistik- Innovationsscouting    2016    sieht    sich    IDENTYTEC    in    seinem    Handeln bestätigt, die Entwicklungen weiter voran zu treiben.

Januar 2017

+++ IDENTYTEC wird gemeinsam mit SSI SCHÄFER für den IFOY AWARD 2017 nominiert +++
ADD (Automated Driverless Delivery) von IDENTYTEC und SSI SCHÄFER für den IFOY AWARD nominiert.
Mit   dem   innovativen   Automated   Driverless   Delivery   (ADD)   Konzept   zur   vollautoma- tischen    Nachschubsteuerung    mit    Fahrerlosen    Transportsystemen    (FTS)    gewinnt IDENTYTEC    gemeinsam    mit    seinem    Kooperationspartner    SSI    SCHÄFER    eine Nominierung    für    den    IFOY    (International    Forklift    Truck    of    the    Year)   Award.    Die ganzheitliche   FTS-Lösung   mit   einer   intelligenten   Nachschublösung   für   Klein-   und Großladungsträger   erhöht   den   Automations-   und   Flexibilitätsgrad   in   der   Produktions- und Lagerlogistik. Als   Reaktion   auf   die   kontinuierlich   steigende   Individualisierung   in   der   Fertigung   und   Montage setzt   der   ADD-Prozess   einen   neuen   Standard   in   der   Intralogistik.   Denn   in   der   höchsten Ausbaustufe   der   vollautomatisierten   Nachschubsteuerung   des   integrierten   Systemansatzes werden die Identifikations- und Abrufsysteme nun mit FTS kombiniert. „Im   Kern   handelt   es   sich   hier   also   um   eine   ‚Prozessinnovation‘   ganz   im   Sinne   der   Intralogistik 4.0,“   erklärt   Elmar   Issing,   Vice   President   Robotics   &   Innovations   bei   SSI   Schäfer.   „Durch   eine lösungsorientierte    Integration    neuer    Technologien    wie    unserem    FTS,    dem    ADD-Konzept unseres   Partners   IDENTYTEC   und   mit   dem   integrierten,   softwarebasierten   eKanban-System erreichen    wir    einen    vollständig    geschlossenen    Regelkreislauf    und    damit    eine    komplett transparente   interne   Supply   Chain.“   So   erfolgt   die   Materialnachschubversorgung   mit   FTS   im Unterschied    zu    kostenintensiven    manuellen    Lösungen    oder    starren    Routenzügen    nun vollautomatisch, bedarfsgesteuert sowie vor allem schneller und wesentlich präziser. Durch    diese    ganzheitliche    Systemlösung    werden    völlig    neue    Flexibilitätspotentiale    bei gleichzeitig    signifikant    reduzierten    Installations-    und    Betriebskosten    erschlossen.    Stark sinkende   Bestände   sind   durch   ein   hochdynamisches   Replenishment   möglich. Auch   sehr   kurze Reaktionszeiten   bei   ungeplanten   Umstellungen   und   eine   hohe   Flexibilität   durch   ein   schnelles, gezieltes und direktes Anfahren der Abgabestellen sprechen für das ADD-Konzept. Das   innovative   Konzept   kann   die   Prozesse   der   manuellen   Materialbereitstellung   bzw.   der halb-automatischen    Routenzuglösungen    in    der    Produktions-    und    Lagerlogistik    durch    eine konzeptionelle      Berücksichtigung      und      kombinatorische      Zusammenführung      neuartiger Technologien   revolutionieren.   Die   Nominierung   für   den   IFOY   Award   2017   in   der   Kategorie FTS   ist   somit   mehr   als   verdient.   Im   März   stellen   sich   die   Nominierten   eine   Woche   lang   dem IFOY    Test    im    Rahmen    des    sogenannten    IFOY    Innovation    Check    in    München.    Wer    im Wettbewerbsvergleich    hinsichtlich    Systemperformance,    Innovationskraft,    Ergonomie    und Sicherheit   überzeugen   konnte,   wird   im   Mai   2017   bei   der   Preisverleihung   im   Rahmen   der transport logistic in München bekanntgegeben.
Kurzfilm